Zoe Waltenspül
Dokumentation Lehrprojekt



Artefakte

Im Rahmen meines Lehrprojekts unterstützte ich das Organisationskomitee zweier Anlässe, die dieses Jahr unter dem Namen „Thurgauer Frauenstimmen – Thurgauer Frauen stimmen – Frauen machen Stimmung“ stattfinden.

Die beiden Anlässe zelebrieren das 50-Jahr-Jubiläum der Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen auf eidgenössischer Ebene im Kanton Thurgau und werden von den sechs grossen kantonalen Frauenorganisationen geplant. Meine Aufgabe dabei ist die Leitung des Ressorts Öffentlichkeitsarbeit und die Produktion verschiedener Artefakte für die Anlässe. Diese erstellten Artefakte sind hier publiziert.



...
Organisation Anlässe
...
Corporate Design
...
Öffentlichkeitsarbeit
...
Audiobeitrag
...
Imagefilm
...
Webseite

Informationen


Zoe Waltenspül

Zoe Waltenspül


Bachelorstudiengang Multimedia Production / Media Engineering mit der Vertiefung Live Communication an der Fachhochschule Graubünden

In der filmischen Zusammenfassung stammen folgende Quellen von Dritten:

  • Logos der Frauenorganisationen: Erhielt ich direkt von den Frauenorganisationen
  • Hintergrundmusik: Pennies von Ketsa (https://freemusicarchive.org/music/Ketsa/summer-with-sound/pennies)


  • Diese Webseite wurde mit Bootstrap programmiert. Die Basis dafür ist ein Template, welches ich an das Corporate Design und meine Bedürfnisse angepasst habe. Quelle: https://startbootstrap.com/theme/agency



    Ich erkläre hiermit, dass ich diese Thesis und das Lehrprojekt der Bachelorarbeit selbstständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und erlaubten Hilfsmittel benutzt habe. Alle Stellen, die wörtlich oder sinngemäss aus Quellen entnommen worden sind, habe ich als solche gekennzeichnet. Beim Lehrprojekt habe ich ausgewiesen, was ich nicht selbst produziert habe, welche Templates, Themes, Tools ich eingesetzt habe und welche Bilder, Videos und Texte Dritter ich verwendet habe. Mir ist bekannt, dass andernfalls die Hochschulleitung zum Entzug der aufgrund meiner Arbeit verliehenen Qualifikationen oder des für meine Arbeit verliehenen Titels berechtigt ist.